Schmerz-Therapie in High Definition

Durch die mehr als 16 jährige Erfahrung der stoffwechselgesteuerten Schmerztherapie und den Ergebnissen aus verschiedenen Studien und klinischen Beobachtungen, ist das kybernetische Stoffwechseltherapiesystem Luxxamed HD1000 entstanden. Das Therapieverfahren mit blauem und rotem LED-Licht kombiniert mit elektrischen Signalen, findet gezielt seinen Einsatz in der Schmerztherapie! Ohne Licht wäre Leben nicht möglich. In den Zellen unseres Körpers ist Licht vorhanden. Durch diese Therapieform ist es uns gelungen, Ihnen die Möglichkeit zu geben noch gezielter mit der BCR-Therapie® zu arbeiten.

Schmerz-Therapie in High Definition

Dr. med. univ. Vlastmil Voracek, Orthopäde in Memmingen

BCR Therapie

Weitere Informationen: www.bcr-therapie.de

 

Elektrokybernetische Stoffwechseltherapie

Die Schmerztherapie mit Biokybernetik zielt vor allem auf die Regulierung von Stoffwechselprozessen, beziehungsweise des Metabolismus ab und basiert auf der Erfahrung von zwei Jahrzehnten intensiver Forschung in diesem Gebiet. Ausgangspunkt waren dabei die Erkenntnisse aus der Neurophysiologie.

Das Stoffwechseltherapiegerät Luxxamed wurde im Einklang mit den Erkenntnissen in der Biokybernetik entwickelt und funktioniert nach deren Prinzipien. Es wird in der Teildisziplin Regelungs- und Steuerungsvorgänge des Organismus angewandt. Um in der Schmerztherapie ein optimales Ergebnis zu erzielen, ist es notwendig, hinsichtlich Stoffwechsel beziehungsweise Metabolismus sowohl auf zellulärer Ebene, wie auch über das Informationsnetz des Körpers zu agieren, beispielsweise durch Regulierung des autonomen Nervensystems.

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Rüdiger Schellenberg

Der menschliche Körper besteht aus durchschnittlich 70 Billionen Zellen, die Gefäße, Nerven, Organe, Organsysteme usw. bilden und dieses riesige System benötigt natürlich auch eine Steuerung. Im Rahmen der meisten herkömmlichen Therapieansätze bedeutet Krankheit eine Abweichung vom Idealzustand dieser Systemsteuerung und man versucht, den Idealzustand rasch wiederherzustellen. Beim ganzheitlichen Ansatz in der biokybernetischen Schmerztherapie wird eine Krankheit jedoch als Störung der Steuerungsmechanismen erkannt, weshalb hier die Ursachen der Beschwerden behandelt und nicht, wie bei anderen gängigen Heilungsmethoden, blockiert werden.

LED-LichttherapieBei Nutzung des Stoffwechseltherapiegeräts werden die kybernetischen Prinzipien der Heilung diverser Leiden, die auf den Stoffwechsel beziehungsweise Metabolismus zurückzuführen sind, mit einbezogen. So werden vorhandene Ressourcen und Kräfte im Körper genutzt. Konkret bedeutet das: Soll ein kaputtes Knie behandelt werden, sieht man in der Biokybernetik nicht primär die Abweichung vom Idealfall, sondern schaut sich an, welche Regulations- und Steuerungsprozesse, die zu diesen Strukturveränderungen geführt haben, gestört sind. Danach werden die Ursachen unter Nutzung und Aktivierung anderer Körperkräfte behandelt, um das Knie wieder in den Normalzustand zu versetzen.

Mit dem Stoffwechseltherapiegerät Luxxamed werden unter anderem muskuläre Symptome, Sportverletzungen, Verspannungen, Frakturen oder Entzündungen behandelt. Eine Besserung erfolgt laut Anwenderaussagen bei über 80% der Patienten bereits nach der ersten Behandlung. Aber nicht nur bei akuten, sondern auch bei chronischen Schmerzen durch Arthrose, Arthritis, stressbedingte Migräne oder Fibromyalgie kann Linderung erreicht werden.

LED-Lichttherapie

Die LED-Lichttherapie sorgt für einen Ausgleich des Stoffwechsels, eine Verringerung von Entzündungsreaktionen, eine Erhöhung der NO-Gas-Produktion und eine vermehrte Ausschüttung des Proteins Cytochrome C, welches bei der Energiegewinnung (ATP-Produktion) eine wichtige Rolle spielt. Die Nanophotonen LED-Lichttherapie des Luxxamed wurde durch eine labortechnische Studie des Fraunhofer-Instituts überprüft. In dieser Untersuchung wurde nachgewiesen, dass die intrazelluläre ATP-Produktion deutlich erhöht wird. Ebenso überzeugte das LED-Licht in ihrer Einflussnahme auf den Zellzyklus, hierbei im Speziellen auf die Zellregeneration, Zellteilung und Zellvitalität.
LED-Lichttherapie

Die Einsatzbereiche der Nanophotonentherapie sind sehr weitreichend:

– Schmerztherapie
– Triggertherapi
– Akupunktur
– Muskelbehandlung
– Narbenbehandlung

Durch die spezielle Formung der Lichtapplikatoren kann die Anwendung mit der LED-Therpie manuell vom Anwender (Arzt,Therapeut) oder durch eine Fixierung auf der Haut des Patienten erfolgen. Hiermit ist gewährleistet, dass sowohl ein vollautomatischer Ablauf der Therapie als auch die individuelle Anwendung möglich ist.

 

Automatiktherapie

In dem hier dargestellten Beispiel sehen Sie die definierten Bereiche des Diagramms (Scan / Therapie). Dabei wird im Rahmen des 10-Minuten-Scans über einen Therapie-Algorithmus definiert welches Ziel (Gewebewiderstand) erreicht werden soll und gehalten werden soll für eine ebenfalls flexibel definierte Zeit. Durch die neueste verbaute Mikroprozessortechnik und den 4 galvanisch getrennten Kanälen mit jeweils eigenen Stromkreisen, ist es mit dem HD2000+ zudem noch möglich die kapazitiven Aufladungen des Gewebes aufzuzeichnen.

Therapiekurve

In diesem unteren Bild sehen Sie das schematische Beispiel einer Therapiekurve mit Erreichung eines fiktiven Therapiezieles. Das ist dadurch zu erkennen, dass der HD2000+ in der Lage ist den Gewebewiderstand innerhalb der 24 Minuten Therapie deutlich zu beeinflussen.

Therapiekurve

Joachim Köhler

 

 

Batterie

Die Batterie (das Batteriesymbol) erscheint während der Automatiktherapie. Die Batterie gibt an, in wie weit die „Reaktibilität“ des zu behandelnden Gewebes beeinflusst wird. Während des 10-Minuten-Scans, zu Beginn der Automatiktherapie, wird zum einen der Zustand des Gewebes ermittelt (hyper- oder hypometabolisch) und zum anderen, wird ein sogenannter Zielwert durch den HD2000+ ermittelt. Das Erreichen und das Halten dieses Zielwertes steuert die Anzeige der Batterie. Beispiel: Während eines 10-Miunten-Scans befinden sich die Kurven im Diagramm, bezogen auf den Mittelwert (gleitender Mittelwert), im hypermetabolischen Bereich. Somit wird der Zielwert im hypometabolischen Bereich liegen um dadurch die größtmögliche Veränderung, bezogen auf den Gewebewiderstandswert, zu erreichen.

Kurve im hypermetabolischem Bereich

Start der Kurve im hypermetabolischem Bereich (Anfang der Therapiekurve spiegelt hier als Beispiel das Ende des 10-Minuten-Scans wieder). Während der Behandlung (24 Minuten) verändert sich der Gewebewiderstand 1) zum hypometabolischen Bereich. Abgeleitet aus der Veränderung des Widerstandes unter Bezugnahme verschiedener Frequenzmuster wird der Zielwert (Reaktibilität) des Gewebes ermittelt und dieser spiegelt sich in der Aufladung der Batterie wieder. Die Batterie ist jedoch nicht für eine Behandlung sondern für eine Serie an Behandlungen ausgelegt. Daher kann es sein, dass die Aufladung erst in der 2. oder 3. Behandlung erfolgt.

BRC

1) Die wissenschaftlichen Grundlagen der Gewebewiderstandsmessung und damit die Batterie und der Automatikmodus selbst, gehen unter anderem bis auf die Forschungsergebnisse der Yale University, Prof. Harold Saxton-Burr zurück, der als Pionier der Elektrodiagnostik gilt und bereits in den frühen 1970er Jahren den Zusammenhang zwischen einer pathologischen Veränderung von Gewebe und dem elektrischen Widerstand dieses Gewebes beschrieb. (Burr H S 1957 Harold Saxton Burr. Yale Journal of Biology and Medicine30(3):161–167)

 

Schmerz -Therapie-SystemDie Einsatzgebiete

– Schmerztherapie Akut / Chronisch
– Neurologische Erkrankungen
– Vegetatives- / Zentrales Nervensystem
– Sportverletzungen
– Myofasziale Triggerpunkte

Der Unterschied 1

Der Luxxamed unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Elektro-, Frequenz- und Resonanz-Therapiesystemen. Unter Berücksichtigung des jeweiligen metabolischen Zustandes des schmerzhaften Gewebes wird für den Patienten ein individuelles Therapieprogramm erstellt. Dabei werden Heilungs- und Regenerationsprozesse aktiviert und beschleunigt und Entzündungsprozesse reguliert. Durch die Aktivierung der Lymphzirkulation und die Stärkung des Immunsystems wird das Stoffwechselgleichgewicht schneller erreicht und die Schmerzlinderung eingeleitet.

Der Unterschied 2

Über seine Feedbacksteuerung erzeugt der Luxxamed ganz schwache metabolische Potenziale, um die in den Gewebsorganen ablaufenden Prozesse zu beeinflussen oder so zu steuern, dass ein normaler physiologischer Stoffwechsel erreicht wird. In der Praxis äußert sich dies durch eine Schmerzreduktion und Funktionszunahme. Natürlich erzeugt man so kein neues Gelenk o. ä., aber man simuliert einen Stoffwechsel, der sonst nur bei einem intakten Gelenk besteht und damit Schmerzfreiheit generiert.

Dr. med. Andreas Stippler

 

 

Behandlungsdiagramm

TRIGGERTHERAPIE MIT DEM LUXXAMED

Behandlungsdiagramm

Behandlungsdiagramm

Arno Meurs, Physiotherapeut aus Salem

 

 

Print Friendly, PDF & Email