Frequenly Asked Questions
Häufig gestellte Fragen
Was ist eine Mikrostromtherapie?

Die Verwendung von Elektrizität in der Medizin ist nicht neu. Kliniker nutzten Mikrostrom vor über 150 Jahren zur Behandlung von Knochenbrüchen. Elektromedizin und die Erfahrungen aus dem letzten Jahrhundert wurden kürzlich durch klinische Studien aus Deutschland erneuert. Die meisten Ärzte und Therapeuten kennen ihre therapeutischen Vorteile. Elektrotherapie, speziell Mikrostromtherapie ist für eine Vielzahl von klinischen Krankheitsbildern einsetzbar. Tatsächlich kann es für die Behandlung vieler Schmerzen im Zusammenhang mit Störungen im Zellstoffwechsel, eine schnelle Linderung der Symptome sowie für eine Förderung der Heilung einen großen Nutzen bringen. Es hat deutlich weniger Nebenwirkungen als Medikamente bei chronischen Erkrankungen. Die Mikrostromtherapie kann eine erhebliche Verbesserung im Rahmen der Schmerztherapie darstellen. Es werden Signale im Mikroampere-Bereich genutzt, die eine Schmerzunterdrückung zur Folge haben. Quelle: www.mikrostrom.info

Was versteht man unter BCR-Therapie© ?

Biologische Zellregulation Die Mikroströme der BCR-Therapie© aktivieren den Stoffwechsel geschädigter Zellen und verbessern den Lymphabfluss im betroffenen Gewebe. Dadurch wird die Entgiftung der geschädigten Region angeregt, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und so die Heilungsphase deutlich verkürzt. Das gilt selbst für den Stoffwechsel nicht oder kaum durchbluteter Körperteile, wie Bänder, Sehnen und Knorpel.

Was ist ATP?

Der wichtigste Energieträger des Körpers ist das ATP. Für alle physiologischen Prozesse wird ATP benötigt, dieses ATP ist der Treibstoff für die kleinen Transportprozesse in den Zellen. ATP ist jedoch hauptsächlich die universelle Form unmittelbar verfügbarer Energie in jeder Zelle und gleichzeitig ein wichtiger Regulator energieliefernder Prozesse. Adenosintriphosphat (ATP) ist ein Nukleotid, bestehend aus dem Triphosphat des Nucleosids Adenosin (und als solches ein energiereicher Baustein der Nukleinsäure RNA).

Print Friendly, PDF & Email